VPN-Ratgeber.de

Durch den VPN Tunnel anonym surfen

Hinweis: zur Nutzung von VPNs
Bleiben Sie sauber! :- )
VPN-Tunnel sollten nicht für illegale Zwecke missbraucht werden. Anonymes Surfen schützt nicht vor Strafen.

VPN Ratgeber

VPN Ratgeber: Bleiben Sie anonym!

Wussten Sie, dass öffentliche WLAN-Netzwerke extrem unsicher sind?

Wussten Sie, dass Regierungen Ihnen innerhalb von Minuten den Zugang zu Twitter, Facebook, Youtube oder anderen Internetseiten sperren können?

Und generell gilt: Mit der IP-Adresse Ihres DSL-Anschluss sind Sie für jeden Hacker, Spammer oder auch die Polizei identifizierbar.

Ein Virtual Private Network (kurz VPN) schützt Sie effektiv davor! Über ein VPN können Sie ohne Netzsperren und ohne Spuren zu hinterlassen, endlich anonym surfen!
 

Meine Top 3 VPN-Anbieter

HideMyAss VPN» HideMyAss.com

Das beliebteste VPN!
HideMyAss stammt aus den USA und punktet vor allem mit vielen Features und guter Bedienbarkeit. Das meistgenutzte VPN der Welt.
» Hier geht’s zur Website
(oder HideMyAss Test lesen)

VyprVPN» VyprVPN.com (Mein Tipp!)

Das schnellste VPN!
Bei VyprVPN stammt von der App, über die Software bis hin zum letzten Server alles aus einer Hand. VyprVPN ist mein Favorit!
» Hier geht’s zur Website
(oder VyprVPN Test lesen)

PureVPN» PureVPN.com

Die kompatible Allzweckwaffe!
Funktioniert auf nahezu jedem Endgerät. Mit Sitz in Hongkong kann das Unternehmen extrem anonym agieren.
» Hier geht’s zur Website
(oder PureVPN Test lesen)

 
-

VPN – Muss das sein?

Tagesschau.de am 21. März 2014:
„Erdogan macht Drohung wahr: Die Türkei blockiert Twitter für ihre Einwohner…. Über VPN-Zugänge oder Anonymisierungsdienste […] können Nutzer ihren Standort verbergen und so weiterhin nutzen….“

Stiftung Warentest schreibt in Heft 09/2012:
„Wer in Cafés oder Hotels offene WLAN-Netze nutzen will, sollte den eigenen Daten­verkehr zuvor absichern. Grund: Die Daten, die empfangen oder versandt werden, sind für andere leicht abzugreifen. Installieren Sie zusätzlich ein Programm, das um den Computer ein virtuelles privates Netz (VPN) spannt….“

ARD Ratgeber: Internet in einer Sendung vom 08. März 2014:
„Unterm Strich haben wir heute gesehen, dass die öffentlichen Hotspots genau das sind. Sie sind öffentlich, jeder kann daran teilnehmen. Jeder kann natürlich auch mithören. Wenn man das weiß, dann sind auch die öffentlichen Hotspots kein Teufelszeug, aber man muss halt selber Schutzmaßnahmen ergreifen… Die beste Möglichkeit sich komplett abzusichern ist ein Virtual Private Network (VPN).“

ComputerBild schreibt:
„Wer im Internet surft, hinterlässt unweigerlich Spuren. Soziale Netwerke verhindern immer öfter Pseudonyme, viele US-Dienste blockieren ihre Musik und Videos […] Eine schnelle Lösung ist ein VPN wie „HideMyAss“…“

Sag es weiter:Bookmark and Share