VPN-Ratgeber.de

Durch den VPN Tunnel anonym surfen

Hinweis: zur Nutzung von VPNs
Bleiben Sie sauber! :- )
VPN-Tunnel sollten nicht für illegale Zwecke missbraucht werden. Anonymes Surfen schützt nicht vor Strafen.

StrongVPN

StrongVPN

Über den Anbieter

Der Anbierter StrongVPN ist 1994 mit dem Verkauf von Computer in South Lake Tahoe gestartet. Bereits nach kurzer Zeit begann man jedoch die Geschäftsfelder zu erweitern und bot somit auch Internet-Dienstleistungen für den lokalen Bereich an. Nachdem StrongVPN von einem Rechenzentrum zum nächsten zog, setzte man sich in Nordkalifornien fest.

Denn hierbei handelte es sich nur um eine ideale Lage, sondern der Standort bot genügend Kapazität für die Bandbreite und das Peering. Aber auch ein stetiges Wachstum war an diesem Standort durch aus möglich. Das Unternehmen legt zum einen Wert auf einen Produkt- und Preisvorteil für den Kunden und zum anderen auch auf einen sehr guten Kundenservice.

Serverinformationen 
Verfügbare Server:485
IP-Adressen:121250
Standorte:22 Länder
Protokolle:OpenVPN, L2TP / IPsec, PPTP, SSTP,
Verschlüsselung:
Software-Client:
Zum Anbieter:www.strongvpn.com

Funktionen im Überblick

Anonymes Surfen

Über den VPN-Tunnel von StronVPN können Sie ganz einfach Ihre persönliche IP-Adresse verbergen. Denn sobald die Verbindung zum VPN-Anbieter hergestellt wurde, können Webseitenbetreiber oder Suchmaschinen nur noch die Fake-IP (vorgetäuschte IP-Adresse) erkennen.

Keine geblockten Webseiten

In einigen Ländern unser Welt wird das Internet durch Regierungen sehr streng kontrolliert. Daher werden Webseiten gesperrt oder festgelegt welcher VoIP-Anbieter zu verwenden ist. Der VPN-Zugang schafft Abhilfe in dem er selbst gesperrte Seiten wie YouTube wieder frei gibt.

Sicherheit in öffentlichen Netzwerken

Öffentliche Netzwerke laden regelrecht dazu ein, dass man Sie vorrangig nutzt. Leider sind viele WLAN-Netz gar nicht oder nur unzureichend gesichert. Genau aus diesem Grund versuchen hier Hacker immer wieder Passwörter oder Login-Daten zu bekommen. Wer hingegen das VPN-Konto verwendet der kann ganz beruhigt auch öffentliche Netzwerke nutzen. Denn der gesamte Datenverkehr wird hierbei verschlüsselt.

Virtuelle Firewall

Für zusätzliche Sicherheit gegen Cyber-Kriminelle sorgt die virtuelle Firewall, da Angriffe meist direkt gegen bekannte IP-Adressen gerichtet werden. Da aber über den VPN-Zugang nur der Server von StrongVPN zu sehen ist, kann Ihre IP-Adresse nicht direkt angesprochen werden.

Verschlüsselungsmethoden

Insgesamt 4 unterschiedliche Verschlüsselungsmethoden stellt der VPN-Anbieter StrongVPN zur Verfügung. Welches Protokoll dabei zur Anwendung kommt entscheidet das verwendete VPN-Angebot.

  • OpenVPN: 256-Bit Datenverschlüsselung
  • PPTP: 128-Bit Datenverschlüsselung
  • L2TP: 256-Bit Datenverschlüsselung
  • SSTP: 256-Bit Datenverschlüsselung

Die Datenverschlüsselung mit 256-Bit bietet den Nutzern des VPN-Tunnels eine sehr hohe Sicherheit und ermöglicht das anonyme Surfen.

StrongVPN Angebote

Bei StrongVPN kann man aus verschiedenen Paketen wählen, dass hat den Vorteil, das Sie nicht alle Leistungen in Anspruch nehmen müssen.


Die folgenden Pakete bieten Ihnen den Zugang zu den Servern mit der Verschlüsselungsmethode:
PPTP, L2TP und SSTP.

Leistungen:Lite PPTPStandard PPTPDeluxe PPTP
Anzahl der Serverwechsel152025
Datennutzung:unbegrenztunbegrenztunbegrenzt
Log-File:Provider LogsProvider LogsProvider Logs
Software:---
Verschlüsselung:PPTP
L2TP/IPsec
SSTP
PPTP
L2TP/IPsec
SSTP
PPTP
L2TP/IPsec
SSTP
Anwendung:Mac OS
Windows
Linux
Android

Mac OS
Windows
Linux
Android
Mac OS
Windows
Linux
Android
Extras:213 Server
in 6 Städten
in einem Land
223 Server
in 13 Städten
in einem Land
316 Server
in 44 Städten
in 21 Ländern
Laufzeit:1 - 12 Monate
1 - 12 Monate
1 - 12 Monate
Paketpreis:ab 7,00 $
pro Monat
ab 12,00 $
pro Monat
ab 15,00 $
pro Monat
Bestellen:Weiter zu Lite PPTPWeiter zu Standard PPTPWeiter zu Deluxe PPTP

Durch die nachfolgenden Pakete erhalten Sie einen Zugang zum VPN-Tunnel mit Servertyp: PPTP / L2TP / SSTP oder OpenVPN (SSL)

Leistungen:Lite OpenStandard OpenDeluxe Open
Anzahl der Serverwechsel152025
Datennutzung:unbegrenztunbegrenztunbegrenzt
Log-File:Provider LogsProvider LogsProvider Logs
Software erforderlich:
Verschlüsselung:PPTP
L2TP/IPsec
SSTP
OpenVPN
PPTP
L2TP/IPsec
SSTP
OpenVPN
PPTP
L2TP/IPsec
SSTP
OpenVPN
Anwendung:Mac OS
Windows
Linux
Android

Mac OS
Windows
Linux
Android
Mac OS
Windows
Linux
Android
Extras:308 Server
in 6 Städten
in einem Land
327 Server
in 13 Städten
in einem Land
479 Server
in 45 Städten
in 21 Ländern
Laufzeit:1 - 12 Monate
1 - 12 Monate
1 - 12 Monate
Paketpreis:ab 10,00 $
pro Monat
ab 15,00 $
pro Monat
ab 20,00 $
pro Monat
Bestellen:Weiter zu Lite OpenWeiter zu Standard OpenWeiter zu Deluxe Open

Das Premium Angebot unterstützt sowohl PPTP als auch OpenVPN. Das Paket ermöglicht das zugreifen auf alle verfügbaren VPN-Server von StrongVPN.
Leistungen:Premium Open and PPTP
Anzahl der Serverwechsel30
Datennutzung:unbegrenzt
Log-File:Provider Logs
Software erforderlich:
Verschlüsselung:PPTP, L2TP/IPsec, SSTP, OpenVPN
Anwendung:Mac OS, Windows , Linux, Android

Extras:485 Server in 47 Städten und in 22 Ländern
Laufzeit:1 - 6 Monate
Paketpreis:ab 30,00 $
pro Monat
Bestellen:Weiter zu Premium

Ein besonders Merkmal der PPTP-Server sind die dynamischen Adressen, während alle OpenVPN-Server über statische IP-Adressen verfügen.

VorteileVorteile

  • 4 Verschlüsselungsarten
  • etwa 485 Server stehen zur Auswahl
  • Browser und Software-Client
  • 256-Bit Verschlüsselung
  • hohe Geschwindigkeiten

NachteileNachteile

  • hohe Paketpreise
  • Provider-Logs werden gespeichert

Häufige gestellte Fragen (FAQ)

An dieser Stelle finden Sie häufig gestellten Fragen zum Anbieter StrongVPN.

Kann man bei StrongVPN einen kostenlosen Testzugang (Free-Trial) anlegen?

Einen kostenlosen Testzugang gibt es auch bei StronVPN nicht. Allerdings haben Sie die Möglichkeit vom 7-tägigen Umtauschrecht Gebrauch zu machen.
Welche Zahlungsmethoden stehen zur Auswahl?

Der Anbieter hat fünf verschiedenen Möglichkeiten geschaffen, den Paketpreis zu entrichten.

  • Kreditkarte
  • Paypal
  • Google Checkout
  • Scheck
  • Orderscheck

Wie sich unschwer erkennen lässt ist keine 100 prozentige Anonymität bei den Zahlarten gewährleistet.

Welchen Tarif soll man nehmen?

Natürlich lässt sich pauschal nicht sagen welchen Tarife Sie nehmen sollten. Denn die Anforderungen sind von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich.

Mein Tipp: Achten Sie darauf welche IP-Adressen Sie benötigen wie zum Beispiel eine US IP-Adresse.

Das könnte Sie auch interessieren:
» StrongVPN im Test

Sag es weiter:Bookmark and Share